Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Thermographie / Leckageortung   

             

 Thermographie eines HausesThermographie eines Hauses   

Energie-/Wärmeverluste an Bauwerkskörpern, Wärmebrücken, Leckageortung, Zustandsbeschreibungen

von Heizungssystemen und  Überprüfung der Wärmeverluste an Dämmsystemen mittels Thermographie.

         

Langzeitmessungen/Datenlogger

 

 Messkurve des DatenloggersMesskurve des Datenloggers

Zusätzlich zu den obligatorischen Feuchte- und Raumklimamessungen setzen wir zur genauen

Einschätzung diverser Feuchteschäden und zur zweifelsfreien Erfassung von Heiz- / Kühlzeiten von Anlagenkomponenten

Datenlogger ein die über einen Zeitraum von 2-6 Wochen detaillierte elektronisch auslesbare Rückschlüsse zulassen

bzgl. des Nutzerverhaltens, oder der Funktion anlagentechnischer Komponenten.

Die erfassten Daten beziehen sich auf die exakte und gerichtlich verwertbar ermittelte Raumtemperatur und gemessene rel. Luftfeuchte.

  

Biologische Belastungen durch Schimmelpilze in Innenräumen


Schimmelpilz: Aspergillus

Aspergillus

 

Schimmelpilze sind Teil unserer natürlichen Umwelt. Im Laufe der Evolution haben sich die Pilze über Millionen von Jahren ideal darauf angepasst, auf vorhandener Biomasse wie z.B.
Holz zu wachsen. Die Biomasse wird dabei zersetzt und zu anorganischen Substanzen abgebaut, die als wichtige Nährstoffgrundlage für andere Lebewesen wie z.B.
Pflanzen dienen. Schimmelpilze sind also ideale "Recycler".

In Innenräumen sind Schimmelpilze dagegen zurecht höchst unerwünscht. Schimmelpilze setzen zu ihrer Vermehrung Millionen von winzigen Sporen frei,
die die Luft kontaminieren, die wir einatmen. Ebenso wird die Luft alleine schon durch Bruchstücke dieser Pilze gesundheitsschädlich verunreinigt.

      
Dadurch können eine Vielzahl von Krankheiten ausgelöst und gefördert werden, die jedoch medizinisch oft falsch diagnostiziert werden:

  

Allergien (drittwichtigstes Allergen nach Pollen und Milben)

  • Atemwegserkrankungen (Husten, Schnupfen)
  • Augenentzündung
  • Kopfschmerzen
  • Schleimhautreizungen
  • Infektionen oder Vergiftungen (selten) 
    (durch Kontakt mit von Schimmelpilzen produzierten Mykotoxinen)

    Häufig können die Ursachen dieser Erkrankungen mangels fehlender Innenraumdiagnose nicht ausgemacht werden und somit nur Symptome und nicht Ursachen bekämpft werden.
    Besonderes Gefährdungspotential besteht für:
  • Asthmatiker
  • Allergiker
  • Personen mit eingeschränkter Lungenfunktion
  • Immunsupprimierte Personen
  • Säuglinge und Kleinkinder
  • Ältere Personen
  • Krankheitsverursachende Schimmelpilze kommen in der Regel an feuchten Stellen des Hauses vor, die unzureichend belüftet werden.

 

Gerne erarbeiten wir Ihnen ein Sanierungskonzept und sind Ihnen bei der zweifelsfreien Bewertung von Schimmelpilzbefall in Wohnräumen behilflich.